Stadtumbau Hessen - Fördergebiet
Viernheim West - Beginn 2017

 

Die Stadt Viernheim wurde im Jahr 2016 als einer von 20 neuen Standorten in das Städtebauförderprogramm "Stadtumbau in Hessen" aufgenommen. Am 17.10.2016 überreichte Umweltministerin Priska Hinz den Förderbescheid in Höhe von 269.000 Euro für den Stadtumbau an Viernheims Bürgermeister Matthias Baaß.

Ziel des Programms ist es, städtebauliche Maßnahmen zu Klimaschutz, Klimaanpassung sowie zur Anpassung an demografische und wirtschaftsstrukturelle Veränderungen in einem integrierten Ansatz zu vereinen. Während des zehnjährigen Förderzeitraums sollen Kommunen u. a. in die Lage versetzt werden, sich auf die Folgen des Klimawandels vor Ort einzustellen. Dabei gilt es, Stadt- und Siedlungsstrukturen baulich an die Folgen des Klimawandels anzupassen. Hierbei spielen Wasser- und Grünflächen, die sogenannte grüne und blaue Infrastruktur, für die Kühlung von Quartieren und Steigerung der Lebensqualität eine entscheidende Rolle.

Grundlage für die Umsetzung von Maßnahmen ist ein von der Stadt aufzustellendes Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK), das für die nächsten zehn Jahre den Handlungsrahmen der städtebaulichen Entwicklung vorgeben soll.

Zur Erarbeitung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts wurde ein geeigneter Dienstleister gesucht. Die MVV Regioplan wurde in einem zweistufigen Auswahlverfahren ausgewählt und im Februar 2017 beauftragt.

Die Bearbeitung des ISEK in enger Abstimmung mit der Verwaltung startet ab sofort. Die Bearbeitungsschritte sind hier dargestellt.

Die Stadtverordneten-Versammlung hat in ihrer letzten Sitzung am 29.09.2017 dem Konzeptentwurf zugestimmt. Weiterhin wurde auch der Antrag auf Erweiterung des Stadtumbau-Gebietes beschlossen.
Die Erweiterung betrifft die Fläche des Spielplatzes Kettelerstraße/Illertstraße und den weiteren Verlauf der Saarlandstraße bis zum Kreisverkehr. Das Ministerium hat empfohlen, die Erweiterung bereits zum jetzigen Zeitpunkt mit dem Entwurf des ISEK zu beantragen und um Prüfung zu bitten. In gleicher Sitzung wurde die Einrichtung einer „Lokalen Partnerschaft“ als Bestandteil der Prozess-Steuerungsstruktur. Neben den Vertretern der Verwaltung, der Vertreter des Bauausschusses, der Stadtwerke, und des Ausländerbeirates werden wichtige Akteure im Gebiet z.B. der Kirchengemeinde, der Schule, Vertreter der Geschäfte und aus dem sozialen Bereich etc. berücksichtigt

Die Abgabe des Konzeptentwurfs beim Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz unter Beigabe umfangreicher Materialien erfolgte Ende September 2017.

Der Prozess geht weiter mit der

Der Prüfung des Konzeptentwurfes und des Antrags auf Erweiterung des Gebietes durch das hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (Ergebnis der Prüfung bis Ende Oktober/November)

und der abschließende Beschlussfassung des Konzeptes durch die Stadtverordnetenversammlung.

Bürgerbeteiligung

Mitdenken & Mitgestalten! - Bürgerbeteiligung Termine 2017

Dieser Prozess ist nur gemeinsam umsetzbar! Wir benötigen die Kreativität, den kritischen Blick, den Ideenreichtum, das Fachwissen und die Lebenserfahrung aller interessierten Bürgerinnen und Bürger Viernheims.

Sie haben die Wahl - Besuchen sie die Veranstaltungen vor Ort oder aber beteiligen Sie sich online. Nutzen sie die Möglichkeit uns Ihre Meinung zu sagen, Ideen mitzuteilen und somit am Stadtumbauprozess mitzuwirken!

Lokale Partnerschaft - Die Lokale Partnerschaft versteht sich als Begleitstruktur, die regelmäßig zusammenkommen wird und am Stadtumbauprozess beratend und initiierend mitwirkt.

Die Lokale Partnerschaft übernimmt Verantwortung für die Erstellung des ISEKs und im weiteren Umsetzungsprozess als Multiplikatorin und Entscheidungsvorbereiterin.

Für die Zusammensetzung wurde eine Vorauswahl getroffen, gern werden weitere interessierte Bürger aufgenommen.

Bearbeitungsschritte

Wann? Was? Material Wo?
08.06.2019 Aktionstag im Tivolipark
Die ersten Planungsgedanken zur Parkumgestaltung wurden sichtbar und erlebbar gemacht. Ca. 30 Bürgerinnen und Bürger waren vor Ort und haben sich aktiv an der Begehung und Vorstellung des Konzeptes beteiligt.

Aufgrund des verlängerten Wochenendes wurde der Aushang der Pläne im Park bis zum Beginn der Sommerferien verlängert. Beteiligen Sie sich! Bis zum 1.7.2019 können Sie Ihre Anregungen übermitteln
StadtPlanung@viernheim.de
Plakat
Bürgerbeteiligung: Rückmeldung und Kommentare
Erste Anregungen und Einsichten zum Konzept
Tivolipark 10:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr
Treffpunkt Tivolipark
02.05.2019 Lokale Partnerschaft
aktueller Sachstand zum Stadtumbau „Viernheimer Weststadt“ und Präsentation der ersten Entwurfsgedanken von der BHM Planungsgesellschaft mbH zum Tivolipark / Diskussionsrunde.
Protokoll
Präsentation
Ratssaal im Rathaus, Kettelerstr. 3, 1. OG
13.06.2018 Lokale Partnerschaft
Neugestaltung des Tivoliparks im Rahmen des Stadtumbaumanagements „Viernheimer Weststadt“
  Ratssaal im Rathaus, Kettelerstr. 3, 1. OG
01.10. 2017 – 31.10.2017 Stadtverordnetenversammlung
Beschluss des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (Entwurf)
  Ratssaal im Rathaus, Kettelerstr. 3, 1. OG
01.10.2017 Vorlage zur Abstimmung beim Ministerium Prüfung, ggf. ist die Einarbeitung von Anregungen erforderlich  
28.09.2017 Ausschuss Umwelt, Energie, Bauen
Vorstellung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (Entwurf), Kenntnisnahme
Tagesordnung Ratssaal im Rathaus, Kettelerstr. 3, 1. OG
Beginn: 19:00 Uhr
01.06.2017 - 31.07.2017 Maßnahmenkommentierung
- Der als Entwurf vorliegende Maßnahmenkatalog wird für die Allgemeinheit zur Online-Kommentierung freigeben. So können weitere Informationen zu den Themen gesammelt und zusätzliche Hinweise eingeholt werden.
Maßnahmenkatalog (Entwurf) Die Kommentierung ist abgeschlossen.
14.06.2017 Lokale Partnerschaft   Ratssaal Maßnahmenkatalog (Entwurf), Tool zum Kommentieren im Rathaus, Kettelerstr. 3,
1. OG
Beginn: 17:00 Uhr
06.06.2017 Ausschuss Umwelt, Energie, Bauen
Vorstellung des Maßnahmenkatalogs (Entwurf)
Tagesordnung Ratssaal im Rathaus, Kettelerstr. 3,
1. OG
Beginn: 19:00 Uhr
01.05.2017 - 31.05.2017 Maßnahmenkommentierung
Die im Bürgerworkshop erarbeiteten und erarbeiteten Maßnahmen werden für die Allgemeinheit zur Online-Kommentierung freigeben. So können weitere Informationen zu den Themen gesammelt und zusätzliche Hinweise eingeholt werden.
Dokumentation Workshop  
17.05.2017 Lokale PartnerschaftProtokoll / Vortrag Ratssaal im Rathaus, Kettelerstr. 3,
1. OG
06.05.2017 Bürgerworkshop
- hier sollen nach einer kurzen Ergebnispräsentation der Analyseergebnisse Ideen für das Leitbild entwickelt werden. Wohin sollte der Stadtumbau führen? In Gruppen werden Maßnahmen erarbeitet und konkretisiert
Ablauf/Einladung
Plakat
Protokoll
Bürgerhaus, Kreuzstr. 2-4, kleiner Saal
06.04.2017 Lokale Partnerschaft
Schwerpunkt Behörden & Träger öffentlicher Belange
Protokoll
Vortrag
 
25.03.2017 Stadtspaziergang
– hier sollen in einem gemütlichen Spaziergang durch das Stadtumbaugebiet Themen & Orte angesprochen werden um gemeinsam ein Gefühl für das Quartier zu entwickeln. Wohlfühlorte und Lieblingsecken können natürlich genannt werden.
Die Mitglieder der lokalen Partnerschaft wurden hierzu angeschrieben und eingeladen.
Plan/Verlauf
Dokumentation/
Zusammenfassung
Treffpunkt vor der Baugenossenschaft Mozartstraße 15

Beginn: 10:00 Uhr
Ende:ca. 13:00 Uhr
20.03. – 06.05.2017 Ideenkiste
- mit Hilfe eines Online-Tools soll die Möglichkeit gegeben werden, Anregungen zu geben. Was liegt Ihnen am Herzen? Welche Orte sind für das Gebiet wichtig? Welche Probleme sehen Sie & welche Ideen zu Lösung? Texte, Fotos oder Skizzen - hier wird alles gesammelt. Die Ideen und Maßnahmen sollen in einer Liste zusammengestellt und Eingang in den Bürgerworkshop finden.
Liste/Inhalt/Stand  

Integrierte Städtebauliches Entwicklungskonzept - Viernheim Weststadt

Herr Christoph Jung

Amt für Stadtentwicklung und Umweltplanung
Stadtentwicklung, Bauleitplanung, stv. Amtsleiter

Zi. 512, 5. OG
Rathaus, Kettelerstr. 3, 68519 Viernheim

Telefon: 06204 988-296

Fax: 06204 988-257

Email:  CJung@viernheim.de