Coronavirus: Informationen der Stadtverwaltung zu Dienstleistungen und Kontaktmöglichkeiten

Die nachstehenden Maßnahmen gelten bis auf Weiteres. Änderungen werden zeitnah und fortlaufend an dieser Stelle kommuniziert.

Seit einigen Tagen ist der Zugang zum Rathaus am Haupteingang wieder geöffnet. Um die Anforderungen des Infektionsschutzes für Bürgerinnen und Bürger sowie Beschäftigte mit dem Auftrag als Dienstleister für die Bürgerschaft in Einklang zu bringen, sind einige Vorgehensweisen aufgrund des Umgangs mit dem Coronavirus allerdings weiterhin zu beachten.

Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich am Empfang anzumelden, da der Zugang in das Gebäude und die persönliche Vorsprache in den Ämtern und Abteilungen nach wie vor nur unter vorheriger telefonischer Rücksprache und mit Terminvereinbarung möglich ist.

Weiterhin werden weitgehende Hygienemaßnahmen eingehalten: unter anderem verzichten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kundenkontakt auf das Händeschütteln und treffen Vorkehrungen, um den Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen herzustellen. Auch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird für die Besucher weiterhin empfohlen.

Dies gilt auch für die städtischen Außenstellen wie dem Amt für Kultur, Bildung und Soziales mit den Fachbereichen Volkshochschule, Musikschule, Seniorenberatung und Jugendförderung, dem Brundtlandbüro sowie den Stadtbetrieb inklusive Friedhofsverwaltung.

Die Telefonzentrale befindet sich nun direkt am Eingang und ist unter der Telefonnummer 06204 988-0 erreichbar. Das Klingeln am Haupteingang entfällt, die Eingangstür steht wieder offen und eine direkte persönliche Vorsprache am Empfang ist möglich.

Ein stufenloser Zugang befindet sich an der linken Seite des Rathauses am Seiteneingang (wie bisher). Hier gibt es eine Klingel zur Anmeldung. Dieser Eingang steht nur Personen mit Einschränkungen zur Verfügung.

Folgende Dienstleistungen und Informationen sind an der Telefonzenrale während der Servicezeiten zu erhalten (ohne Termin):

  • Anmeldung zum Eintritt ins Rathaus
  • Information
  • Gelbe Säcke
  • Fahrkartenverkauf (VRN)
  • Formulare
    Abholung an der Telefonzentrale möglich; gerne senden wir Ihnen diese auch bequem nach Hause, einfach online bestellen!

Für Rückfragen und Terminvereinbarungen zu allen Anliegen stehen die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung zu folgenden Servicezeiten telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung:

Montag - Freitag 8:30 - 12:00 Uhr
Montag + Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch 14:00 - 18:00 Uhr

Unsere Dienstleistungen finden Sie alle unter  Anliegen von A-Z mit der jeweiligen Organisationseinheit und Ansprechpartner.


Aktuelle Informationen finden Sie immer auf dieser Seite direkt unter www.viernheim.de/corona

Weitere Informationen zu kommunale Einrichtungen von A-Z

Bestattung und Friedhöfe

Beim Besuch der beiden Friedhöfe sind auf dem Gelände grundsätzlich die Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten.

Seit dem 25. Mai sind die Trauerhalle Waldfriedhof sowie die Friedhofskapelle Lorscher Straße generell wieder für Trauerfeiern geöffnet.

Seit dem 22. Juni können dort bis zu 30 Personen ausschließlich aus dem engsten Familienkreis an Trauerfeiern teilnehmen. Die Trauerfeiern können im Freien oder in der Halle mit entsprechender Bestuhlung gem. der Abstandsregel stattfinden.
Weitere Informationenhier

Bürgerbüro

Das Bürgerbüro ist für eine Terminvereinbarung unter der neu eingerichteten Servicenummer 06204 988–511 wie folgt zu erreichen:

Montag – Freitag 8:00 - 12:00 Uhr
Montag + Dienstag 13:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch 13:00 - 19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 12:00 Uhr

Weiter bietet die Stadtverwaltung den Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen derOnlineservices  die Möglichkeit, bestimmte Angelegenheiten online zu erledigen

Bürgerhaus

Das Bürgerhaus kann seit 2. Juni wieder gemäß den geltenden Verordnungen für Veranstaltungen angemietet werden.
Weitere Informationen hier

Grillhaus

Das Grillhaus kann für die Mietsaison 2020 (bis einschließlich 30. November) gemäß den geltenden Verordnungen für private Feiern wieder angemietet werden.
Weitere Informationen hier

Kunsthaus

Das Kunsthaus ist seit 4. Juni wieder geöffnet.
Weitere Informationen hier

Märkte

Der Wochenmarkt auf dem Rovigoplatz (samstags von 7:00 bis 12:30 Uhr) sowie der Spezialitätenmarkt auf dem Apostelplatz (donnerstags von 8:00 bis 13:00 Uhr) finden statt.
Weitere Informationen hier

Museum

Das Museum am Berliner Ring hat seit 18. Mai wieder mit erweiterten Zeiten und einzelnen Besichtigungsterminen geöffnet. Auch museumspädagogische Angebote für Schule, Vorschule und Kindergeburtstage finden wieder statt.
Weitere Informationen hier

Jugendförderung

Nach den Ferien ist im Rahmen des geplanten Regelbetriebs an den Schulen auch die Öffnung der Stadtteilbüros vorgesehen.

Kindertagesstätten

Seit dem 6. Juli sind die hessischen Kindertagesstätten in einen Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen übergegangen. Die mehrwöchigen Phasen der Notbetreuung und des eingeschränkten Regelbetriebs wurden damit beendet.
Aufgrund der einzuhaltenden Hygienebestimmungen (u. a. die Beibehaltung von getrennten Gruppen) können sich im Tagesbetrieb zeitliche Einschränkungen ergeben, da der personelle Aufwand für diese Bestimmungen nicht unerheblich ist und deswegen ggf. die Betreuungszeiten etwas eingeschränkt werden müssen.
Weitere Informationen hier

Kulturscheune

Die Nutzung der KulturScheune ist unter Einhaltung eines entsprechenden Hygiene- und Abstandsplan wieder möglich.
Die Anmietung erfolgt über die Geschäftsstelle der Volkshochschule.

Musikschule

Die städtische Musikschule hat Anfang Mai den Unterricht wieder aufgenommen. Zurzeit findet aufgrund der Sommerferien kein Unterricht statt, die Geschäftsstelle ist durchgehend besetzt und steht für Anliegen per Mail oder Telefon während der üblichen Öffnungszeiten zur Verfügung, der Zugang ist nur eingeschränkt möglich.
Der Unterrichtsbetrieb startet wieder am Montag, 17. August.
Anmeldungen für das neue Semester ab September können schriftlich oder über die Homepage der Musikschule online abgewickelt werden.
Weitere Informationen unter www.musikschule-viernheim.de

SBS 55+

Nach der erfolgreichen Wiedereröffnung geht die SBS 55+ nun den nächsten Schritt.

Ab dem 10.09.2020 ist auch donnerstags von 14 bis 17 Uhr wieder geöffnet. Wie immer gibt es Kaffee und leckeren Kuchen. Die SBS 55+ lädt alle herzlich ein, von dem zusätzlichen Öffnungstag regen Gebrauch zu machen.

Weitere Informationen unter: www.viernheim.de/sbs55+

 

Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek ist ab 18. August wieder wie gewohnt geöffnet.
Weitere Informationen zur den Hygienenmaßnahmen und Erfassung der Nutzerdaten gibt es hier

Städtische Sportanlagen/-einrichtungen

Die städtischen Sporthallen stehen seit dem 2. Juni wieder für den Übungsbetrieb der Vereine zur Verfügung.
Weitere Informationen hier 

Das Waldstadion ist für die Öffentlichkeit geschlossen. Die Kleinspielfelder und das Streetballfeld hinter der Waldsporthalle stehen unter Berücksichtigung der aktuellen Verordnung der Öffentlichkeit wieder zur Verfügung.

Seit dem 2. Juni ist der Familiensportpark West wieder für die Öffentlichkeit geöffnet. Er kann täglich von 8.00 bis 21.00 Uhr (Sa.& So bis 19 Uhr) unter Einhaltung der aktuell gültigen gesetzlichen Vorgaben genutzt werden. Folgende Anlagen stehen bis auf Weiteres nicht zur Verfügung: - Kneipp-Anlage - Bolzplatz - Der Hauptrasenplatz sowie die Gymnastikwiese neben dem Genetationenbewegungsparcours stehen ausschließlich für den Übungsbetrieb der Sportgemeinschaft 1983 e. V. zur Verfügung.
Weitere Informationen hier

Trauungen

Trauungen sind möglich, allerdings muss die Gesamtzahl der Personen bei Trauungen bis auf weiteres eingeschränkt werden.

Trauungen können wie folgt stattfinden:

  • Trauungszimmer im Rathaus: ausschließlich mit dem Standesbeamten/der Standesbeamtin und dem Brautpaar und maximal 4 Gäste.
  • Museum "Unter der Linde": mit dem Standesbeamten/der Standesbeamtin, dem Brautpaar und maximal 28 Gäste (sofern die Trauung aufgrund der Wetterlage in das Museumszimmer verlegt wird, gilt die Beschränkung von maximal 10 Gästen).
  • Museum im "Museumszimmer": mit dem Standesbeamten/der Standesbeamtin, dem Brautpaar und maximal 10 Gäste.

Weitere Informationen hier

Volkshochschule

Die Volkshochschule hat wieder geöffnet. Die Vhs-Kurse starten unter Beachtung der Hygienekonzepte im neuen Semester | Bildung soll Spaß machen und nicht die Gesundheit gefährden! +++ Anmeldung ab sofort möglich. Weitere Informationen auf der neu gestalteteten Seite unter: www.vhs-viernheim.de.

Waldschwimmbad

Das Waldschwimmbad ist für die Besucherinnen und Besucher seit 4. Juli wieder eingeschränkt geöffnet. Voraussetzung für den Zutritt zum Waldschwimmbad ist eine gültige Eintrittskarte, die ausschließlich am Automaten vor dem Waldschwimmbad gegen Bargeld erworben werden kann sowie eine gültige Reservierung, die ausschließlich vorab online über die Homepage der Stadtwerke Viernheim vorzunehmen ist.
Weitere Informationen hier

Aufgrund der Corona-Pandemie stehen viele Unternehmen mit dem Rücken zur Wand. Die Einnahmen brechen weg und viele Kosten laufen weiter, sodass sich bei den Unternehmen teilweise schon jetzt eine existenzbedrohende Situation eingestellt hat. Die Fragen richten sich alle zu den Themen Sofortmaßnahmen bei finanziellen Problemen, Entschädigung bei Tätigkeitsverbot und allgemeine Fragen zum Coronavirus (COVID-19).

zu den Informationen

Die Ausbreitung des Corona-Virus stellt aktuell auch die Viernheimer Vereinswelt vor zahlreiche und ungewohnte Herausforderungen

Veranstaltungen, die mit fest zu rechnenden Einnahmen für die Vereinskasse eingeplant waren, sind nun abgesagt. Mitgliedsbeiträge, Spenden- oder Eintrittsgelder bleiben aus, trotzdem laufen aber bei vielen Vereinen die finanziellen Verpflichtungen weiter.
Soforthilfe für die Vereinswelt | Förderprogramm zur Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit

zu den Informationen

Information

Kontakt

Zentrale Rathaus Viernheim:
06204 988-0 | täglich von 08:30 bis 12:00 Uhr | montags und dienstags von 14:00 bis 16:00 Uhr | mittwochs von 14:00 bis 18:00 Uhr

Interkulturelle Anlaufstelle (Telefonsprechzeiten)

WICHTIGE INFO- UND SERVICESTELLEN

Hessenweite Hotline:
0800 5554 666 (Hotline zum Thema Coronavirus)

täglich von 08:00 bis 20:00 Uhr
0611 3211 000 (für weitere Fragen)

www.hessen-helfen.de
Eine hessische Plattform zur gegenseitigen Hilfe in der Corona-Krise

Bundesministerium für Gesundheit:
030 346 465 100 (Bürgertelefon)
+49 151 628 751 83 (WhatsApp Infokanal)
Um den Infokanal zu nutzen, speichern Sie die Nummer +49 151 628 751 83 und schreiben "Start"

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

Notfall: 112

Links:

Kreis Bergstraße
www.kreis-bergstrasse.de

Facebookseite Kreis Bergstrasse

Land Hessen
www.hessen.de

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
https://soziales.hessen.de

Integrationkompass Hessen
https://integrationskompass.hessen.de

Robert Koch Institut
www.rki.de

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Bundesministerium für Gesundheit
www.bundesgesundheitsministerium.de

 

Mehrsprachige Informationen Integrationsbeauftragte & Gleichbehandlungsstelle

Coronavirus – Informationen in mehreren Sprachen
Die Informationen werden laufend erweitert und aktualisiert.

https://www.integrationsbeauftragte.de

https://www.eu-gleichbehandlungsstelle.de/

Verordnungen der Hessischen Landesregierung

Die Verordnungen der Hessischen Landesregierung zu Bekämpfung gegen Corona Virus und weitere Informationen finden Sie direkt unter www.hessen.de

Aktuelle Meldungen

Bildquelle: Rostislav Zatonskiy | www.123rf.com