Ihr Kontakt bei Fragen zum Vorhaben:

Frau Diana Wäsch

Aktuelle Zugriffe:

1486

Letzte Aktualisierung dieses Eintrages: April 2019 / Version: 3

Inhaltliche Beschreibung:

In den Jahren 2007 und 2008 wurde eine kooperative Sportentwicklungsplanung mit allen Beteiligten des Sports in Viernheim und den politischen Gremien erarbeitet und verabschiedet. Auf der Ebene der Sportinfrastruktur erhielt das Projekt "Familiensportpark West" eine hohe Priorität. Die Meilensteine dafür sollten sein:

  • Gewinnung des Fußballvereins SG Viernheim für die Idee eines offenen Sportparks
  • Schaffung von Sportangeboten (Infrastruktur) für alle Generationen
  • Öffnung des Sportgebiets für alle Bürgerinnen und Bürger
  • Einbindung der angrenzenden Sportanlagen und -möglichkeiten sowie der Vereine in das Projekt (Tennisclub, ERC, Skiclub, IGL, Naturheilverein, Minigolf-Anlage, Freizeitwege).

Politische Beschlüsse zum Vorhaben:

- Sozial- und Kulturausschuss 02.06.2010
- Sozial- und Kulturausschuss 31.08.2011
- Sozial- und Kulturausschuss 18.04.2012
- Sozial- und Kulturausschuss 12.11.2014
- Sozial- und Kulturausschuss 01.07.2015
- Sozial- und Kulturausschuss 28.02.2018
- Sozial- und Kulturausschuss 05.12.2018

Aktueller Bearbeitungsstand:

Seit 2011 wurden realisiert:

  • Skate-Anlage (Inline-Skates, Kickboard, Skateboard)
  • Streetball-Anlage (Basketball)
  • Tischtennis-Platte
  • Generationenbewegungsparcours mit 14 Stationen ( seit 2011)
  • Kneipp-Anlage (seit 2012)
  • Kinderspiel-Geräte ( seit 2013/2014)
  • Bikeparcours (seit 2015)
  • Calisthenics-Anlage/Kraftsportanlage im Freien (seit 2015)
  • Pflasterung des Zugangs-Hauptweges innerhalb des Geländes (2016)
  • Erneuerung Rollkunstlaufbahn (2017)
  • Zwei Bodentrampoline, davon ist ein Trampolin durch eine Rampe barrierefreundlich (2018)
  • Bikeparcours Umbau/Optimierung der Streckenführung (2018)

Kosten, soweit bezifferbar:

Einzelfinanzierung der neuen Sportangebote mit jeweils eigenem Finanzierungskonzept (Mischfinanzierung durch Sponsoring, ehrenamtliche Leistungen, Fördergeldern und jeweils zu beantragenden Haushaltsmitteln).

Geplanter Zeitpunkt der Umsetzung / nächste Schritte:

2011 bis 2023 (15 Jahre nach Verabschiedung des Sportentwicklungsplanes sollte das Ziel realisiert sein).
2019 und Folgejahre: Pump-Track (BikeParcours), Verbesserung der Fußball-Anlagen (Konzept Kunstrasen), Kletter-Anlage, Überdachung Rollkunstlaufbahn und Kleinspielfeld.
Generelles Ziel: barrierefreundliche Sportangebote (auch im Hinblick auf Inklusions-Sportangebote, z. B. barrierefreie Bocciabahn)

Betroffenes Gebiet:

Familiensportpark West

Bürgerbeteiligung vorgesehen?

Laufende Bürgerbeteiligung im Arbeitskreis "Familiensportpark" und "Familiensporttag" (Vereine und Interessengruppen).