Am Sonntag, 23. Februar, ist es wieder soweit: Der Viernheimer Fastnachtsumzug startet um 14:11 Uhr am Bürgerhaus. Die beteiligten Fußgruppen und Motivwagen werden auf dem Zugweg über Königsacker – Jägerstraße – Rathausstraße – Apostelplatz – Kettelerstraße und Lampertheimer Straße Frohsinn und Heiterkeit verbreiten. Vereine, Gruppen, Schulen, Kindergärten und auch Viernheimer Unternehmen dürfen sich wieder kreativ beteiligen und mit einem Motivwagen (mit oder ohne Musik) oder als Musik- bzw. Fußgruppe den Viernheimer Narren einheizen und gute Stimmung verbreiten.

Bürgermeister Matthias Baaß und die beiden Prinzessinnen Melanie I. von Feuer und Flamme vom CdG und Viktoria I. von den Großen Drei mit ihrem jeweiligen Gefolge freuen sich gemeinsam auf das alle zwei Jahre stattfindende Highlight der Fastnachtskampagne.

Besonderheit in diesem Jahr ist das Jubiläum der Großen 3. Seit 60 Jahren treibt der Verein sein närrisches Unwesen und ist mit fünf Fußgruppen und einem Motivwagen vertreten. Ihr Motto: „60 Jahre Die Großen 3, mä feiern mit, mä sind dabei!“ CdG-Vorsitzender Karl Reuter betont, dass die Stadtprinzessin seines Vereins Melanie I. von Feuer und Flamme zusammen mit der Prinzessin der Großen 3 „Viktoria I.“ den karnevalistischen Aktivitäten schon sehr fröhlich entgegenblickt.

Insgesamt sind 44 Zugnummern (23 Fußgruppen und 19 Motivwagen zuzüglich Start- und Schlusswagen des THW) mit großer Gaudi am Start und bilden einen abwechslungsreichen Bandwurm. Besonders dieses Jahr sind die vier Vereinsjubiläen, die beim diesjährigen Umzug vertreten sein werden: 60 Jahre Die Großen 3, 25 Jahre Red Maries, 25 Jahre Kerweverein und 60 Jahre Vogelpark.

Für die musikalische Unterhaltung sorgt „Musik³“, die sich aus den Gruppierungen Musikverein "Die Herolde", dem Musikkorps der Freiwilligen Feuerwehr und dem Stadtorchester neu gebildet hat.

Kinder und Jugendliche werden auch in diesem Jahr auf ihre Kosten kommen, besser gesagt von „süßem Wurfmaterial“ profitieren. Die Stadt Viernheim hat beim Weltladen ein nicht unerhebliches Kontingent von „fairen Kamellen“ geordert und stellt diese den Teilnehmern kostenlos zur Verfügung. Darüber hinaus decken sich die Teilnehmer mit weiterem vielfältigem Wurfmaterial ein, so dass Kinder, die zum Umzug kommen, nicht vergessen sollten, eine Tüte für das Bonbonsammeln mitzunehmen.

Für Rückfragen steht das Kultur- und Sportamt unter Telefon 988-240 oder per E-Mail unter DWaesch(at)viernheim.de zur Verfügung.

Veranstalter sind die Stadt Viernheim, das Kultur- und Sportamt sowie Vereine.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Frau Corinna Gallion

Kultur- und Sportamt
Sportlerehrung, Fastnachtsumzug, Albert-Schweitzer-Turnier

Zi. 016, EG
Rathaus, Kettelerstr. 3, 68519 Viernheim

Telefon: 06204 988-240

Fax: 06204 988-374

Email:  CGallion@viernheim.de

Frau Diana Wäsch

WC-Standorte

Für die Sauberkeit der Veranstaltung stehen neben der Apostelkirche und der Commerzbank kostenlose WC-Kabinen (inkl. Behindertentoilette) bereit. Weiterhin stehen nach Veranstaltungsende die Toiletten im Bürgerhaus zur Verfügung.

Parken

Die Anwohner und Zuschauer werden dringend gebeten, am Fastnachtssonntag keine Fahrzeuge in den betroffenen Straßenzügen zu parken bzw. diese bis spätestens 12 Uhr zu entfernen. Gerade für die großen Motivwagen ist es wichtig, genügend Platz zu haben, damit der Zug ohne Komplikationen verlaufen kann. Die städtische Presse- und Informationsstelle weist darauf hin, dass behindernd parkende Fahrzeuge -falls erforderlich- kostenpflichtig abgeschleppt werden.

Damit die Aufstellung in der Kreuzstraße ab 13:00 Uhr reibungslos ablaufen kann, wird dieser Bereich frühzeitig abgesperrt und nur für die Zufahrt von Motivwagen freigegeben.

Die Anwohner werden um Nachsicht gebeten. Noch ein Hinweis bezüglich des Parkplatzes vor dem Polizeigebäude (ehemaliges Postgebäude) in der Kettelerstraße: Dort kann selbstverständlich geparkt werden, aber kurz vor und während des Umzugs ist eine Zu- bzw. Abfahrtsmöglichkeit ausgeschlossen.

Teilnahmerichtlinien für Teilnehmende des Fastnachtsumzugs