Aktueller Hinweis:

Aufgrund der Corona-Verordnung ist das Museum für Besucher vorläufig geschlossen. Trauungen finden wie gewohnt statt.

WILLKOMMEN auf der Internetseite des Museums Viernheim. Werfen Sie einen virtuellen Blick auf unser Haus und seine Angebote.

Das Museum zu Viernheims Stadtgeschichte liegt am Berliner Ring 28; dahinter der Museumsgarten mit weiteren Gebäuden (ehemals Scheune, Zollamt und Bauernhaus). Letzteres dient den Mitarbeiter(innen) von Stadtarchiv und Museum als Büro (Weinheimer Straße 9).

 

Das Museum

Forschungsstätte und Ausstellung zur Geschichte Viernheim.
Im Museumsgarten liegen die Räume für die Museumspädagogik.

Dauerausstellung:
Berliner Ring 28
68159 Viernheim

Öffnungszeiten:
Sonntags 14–17 Uhr
(geschlossen Fastnachtsonntag und Ostersonntag)
Werktags nach Vereinbarung
Eintritt frei

Kontakt

>> zur Ausstellung

>> Museumsveranstaltungen

Dauerausstellung Stadtgeschichte

Dauerausstellung Stadtgeschichte

Vom historischen Überblick im Erdgeschoss führen drei Etagen von den 1980er Jahren zurück bis zur Frühgeschichte unserer Region.

Ausstellung

Stadtarchiv sucht Zeitzeugen

Den Viernheimer Schatz der Erinnerungen wieder ein Stück bereichern, das möchte das Museum Viernheim und bittet die Viernheimer Bürgerschaft um Mithilfe bei der Aufarbeitung und Dokumentation alter Fotobestände. Dem Museum Viernheim liegt unter anderem eine Reihe Soldatenfotos aus der Zeit um 1939/40 aus dem sogenannten Polenfeldzug vor, zu denen aber leider keine Informationen zu den abgebildeten Personen oder zur Herkunft der Bilder bekannt sind. Doch die Negative stammen aus Viernheim und daher liegt die Vermutung nahe, dass einige der abgebildeten Soldaten aus Viernheim sein könnten. Weitere Fotos zeigen zum Beispiel Personen im Lazarett, bei einer Sportveranstaltung, unbekannte Kinder und eine unbekannte Frau.

Das Museum ist daher auf der Suche nach Zeitzeugen, die Hinweise zu den abgebildeten Personen oder Ereignissen geben können. Zur besseren Veranschaulichung sind die Fotos im Internet unter museum.viernheim.de eingestellt. Internetrecherchen des Museums Viernheim haben bisher ergeben, dass der Großteil der Bilder eine militärische Zeremonie in Jarotschin (heute Jarocin) im Wartheland (Polen) zeigt. Auf einer der Falttaschen der Negative ist handschriftlich vermerkt „Vereidigung“.

Weitere Fotos zeigen Soldaten in ihren Unterkünften oder die Region Südpfalz (Bienwald), vor Beginn des Westfeldzuges im Frühjahr 1940. Bei dem unbekannten Soldat, der an einem Wegweiser in Jarocin steht (siehe Abbildung), ist zu vermuten, dass es sich bei diesem Mann um den Fotografen der Bilderserie handelt, da er selbst selten auf den Fotos zu sehen ist und somit die meisten Fotos angefertigt haben könnte. Die Uniform des Soldaten wurde nachträglich leicht koloriert. Während einige Bilder aus dem zivilen Leben eindeutig Viernheim zugeordnet werden können, ist die Zuordnung anderer Personen nicht eindeutig möglich.

Wer Hinweise zu den abgebildeten Personen oder Ereignissen geben kann, wendet sich bitte an Helmut Büchler in der Abteilung Stadtgeschichte des Kultur- und Sportamts Viernheim unter der Telefonnummer 06204 9292074 oder per E-Mail unter HBuechler(at)viernheim.de.

Erfahrungen sammeln und lernen über die Sinne.

Erfahrungen sammeln und lernen über die Sinne.

Dies bietet die Museumspädagogik für Vorschule bis mittlere Klassenstufe. Gerne stellen wir für AGs und Nachmittags­angebote Ihrer Schule ein Halb- oder Ganzjahresangebot im Museum zusammen.

Schule und Vorschule
Erlebnisangebote zum Kindergeburtstag

Erlebnisangebote zum Kindergeburtstag

Kaufladen, Holzwerkstatt oder echte Schafwolle, in unseren Museumswerkstätten wird ein Kindergeburtstag zum Erlebnis. Im Museum kann das Geburtstagskind unter zahlreichen Angeboten auswählen.

Kindergeburtstage
Alltagsgeschichte im Dialog

Alltagsgeschichte im Dialog

Lernen Sie das Museum im Überblick oder unter einem Themenschwerpunkt kennen.

Führungen
ANGEBOTE ALS KURSE

ANGEBOTE ALS KURSE

Geschichtliches Wissen und alte Traditionen zum Mitmachen.

Kursangebote Erwachsene
ANGEBOTE ALS VORTRÄGE

ANGEBOTE ALS VORTRÄGE

Geschichtliches Wissen und alte Traditionen zum Zuhören

Vorträge
Gedenken an die Verfolgten

Gedenken an die Verfolgten

Das Projekt Stolpersteine entwickelte der Künstler Gunter Demnig zum Gedenken an die Verfolgten des NS-Regimes. Ein „Pflasterstein“ vor den früheren Häusern der Verfolgten erinnert an ihr Schicksal. Spenden und Patenschaften finanzieren die einzelnen Erinnerungssteine. In Viernheim erfolgt die Verlegung als pädagogisches Gemeinschaftsprojekt von Schule(n) und dem Fachbereich Stadtgeschichte.

Projekt Stolpersteine
Mitstreiter(innen) gesucht

Mitstreiter(innen) gesucht

Für unser Team, das Angebote für Kinder oder Erwachsene bietet, freuen wir uns über Mit­streiter­(innen). Gerne besprechen wir mit Ihnen, an welchen Themen Sie interessiert sind und in welchem zeitlichen Umfang Sie sich einbringen möchten. Grundsätzlich arbeiten wir projektbezogen und zeitlich begrenzt.

Mitmachen / Mitgestalten

Das Museum zu Viernheims Stadtgeschichte, das ehemalige Forsthaus, liegt am Berliner Ring 28, dahinter der Museumsgarten mit weiteren Gebäuden (ehemals Scheune, Zollamt und Bauernhaus). Letzteres dient den Mitarbeiter(innen) von Stadtarchiv und Museum als Büro (Weinheimer Straße 9).

Anschauen | Ausprobieren

Scheune und Zollamt zeigen Handwerk und Textiles und bieten Kursräume für die Museumspädagogik. Die Remise am Berliner Ring zeigt eine Schmiede.

Aufgaben

Aufgabe des Stadtarchiv Viernheim ist die Übernahme, Auswahl und Erschließung des Schriftguts der Verwaltung. Im Rahmen eines Kooperationsvertrags mit dem MARCHIVUM in Mannheim erfolgt dort die dauerhafte Aufbewahrung und Einsichtnahme der Archivalien gemäß der hessischen Archivordnung.

Der Fachbereich Stadtgeschichte sammelt ebenso Unterlagen von Firmen und von privat soweit diese zur Verfügung gestellt werden. Er dokumentiert seine Bestände, und präsentiert seine Forschungsergebnisse in Ausstellungen, Veranstaltungen und Veröffentlichungen.

Dauerausstellung:
Berliner Ring 28
68159 Viernheim
www.museum.viernheim.de

Öffnungszeiten:
Sonntags 14–17 Uhr
(geschlossen Fastnachtsonntag und Ostersonntag)
Werktags nach Vereinbarung
Eintritt frei

Bitte beachten Sie die Hinweise zu den geänderten Öffnungszeiten

Verwaltung:
Weinheimer Straße 9
(Rückseite des Museumsareals)
68159 Viernheim
06204 / 929207-2 oder -3

www.museum.viernheim.de

Linie 5 Haltestelle Bahnhof Viernheim
PKW-Parkplätze Berliner Ring

Zugang zum Garten barrierefrei,
Gebäudeeingänge mit Stufen

Aktueller Hinweis:

Aufgrund der Corona-Verordnung ist das Museum für Besucher vorläufig geschlossen. Trauungen finden wie gewohnt statt.

Dokumentation Stadtgeschichte

Gisela Wittemann
Tel: 06204/ 929207-3

 

Heiraten im Museum

Rathaus | Ketteler Straße 3
Telefon: 06204 / 988-256
Bürgerservice | Heiraten in Viernheim