Städtepartnerschaften: Einladung in die Freundesstadt Haldensleben

Starke Freundschaften prägen 30-jähriges Jubiläum

Dieses Jahr gab es in Haldensleben in Sachsen-Anhalt gleich zwei bedeutungsvolle Jubiläen zu feiern: 30 Jahre Deutsche Einheit sowie 30 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Haldensleben und der 40 km entfernten Freundesstadt Helmstedt in Niedersachsen.

Auch die Freundesstadt Viernheim war zu den Feierlichkeiten, die vom 25. bis 27. September in Haldensleben stattfanden, eingeladen. Darüber hinaus war auch eine kleine Gruppe aus der polnischen Partnerstadt Ciechanów bei den Festivitäten vertreten. Ciechanów liegt nur 40 km von der Viernheimer Partnerstadt Mława entfernt.

Haldensleben bot trotz in diesem Jahr angepassten kleineren Rahmen ein vielfältiges Programm an, organisiert vom Amt für Bildung, Kultur, Soziales, Jugend und Sport.

Die Viernheimer Delegation bestand aus Vertretern des Kultur- und Sportamtes mit Amtsleitung Stephan Schneider und der zuständigen Mitarbeiterin für Städtepartnerschaften und internationale Beziehungen Myriam Buddensiek, Musikschulleiter Rúnar Emilsson mit dem musikalischen „Trio Emiliana“ sowie Michael Haas vom Vogelpark Viernheim e. V. Aufgrund eines Besuches des Haldensleber Vereins für Städtepartnerschaft und internationale Begegnung e. V. im Viernheimer Vogelpark in 2019 erfolgte damals schon eine herzliche Gegeneinladung mit Vogelzucht-Austausch nach Haldensleben.

Im Rahmen des Jubiläums hatte die Stadt Viernheim drei besondere Geschenke im Gepäck, darunter zwei Gemälde des Viernheimer Künstlers Stefan Birker (1932 - 2016) für Helmstedt, dessen Bruder Dr. Karl Birker 1992 bis 2003 Bürgermeister von Helmstedt war.

Musik verbindet – daher überbrachte die Stadt Viernheim ebenso ein musikalisches Geschenk: Musikschulleiter Rúnar Emilsson stellte das begabte „Trio Emiliana“ vor, bestehend aus Hanna Rosa (15 Jahre, Violine und Klavier), Linda (14 Jahre, Violine und Bratsche) und Sólveig Emilsson (12 Jahre, Cello). Die jungen Musikerinnen verzauberten die Gäste mit klassischer Musik auf hohem Niveau.

Während der Festveranstaltung wurden feierliche, aber auch nachdenkliche Reden von Sabine Wendler, der stellvertretenden Bürgermeisterin der Stadt Haldensleben sowie Henning Otto (1. Stadtrat Stadt Helmstedt) in Vertretung für Bürgermeister Schobert gehalten. Stephan Schneider überbrachte in Vertretung für Bürgermeister Matthias Baaß freundschaftliche Grüße der Stadt Viernheim.

Da im Städtepartnerschaftsbereich besonders die junge Generation gefördert werden soll, verschenkte die Stadt Viernheim zusätzlich das lustige Computerspiel „Witchtastic“, welches im Team gemeinsam von Jugendlichen aus Helmstedt und Haldensleben gespielt werden kann. Begleitend wurde eine Ausstellung zum Thema „30 Jahre Städtepartnerschaft mit Haldensleben“ des Haldensleber Vereins für Städtepartnerschaft und internationale Begegnung e. V. präsentiert.

Außerdem kam die Delegation in den Genuss einer musikalischen Lesung mit Sebastian Krumbiegel zum Thema „Courage zeigen“. Abgerundet wurde das musikalische Programm am Wochenende durch das „Trio Emiliana“ bei einem Konzert anlässlich 30 Jahre Wiedervereinigung im Veranstaltungshaus "Aquarell Haldensleben".

Schließlich durfte auch der sportliche Teamgeist bei dieser Begegnung nicht fehlen, daher organisierte der Städtepartnerschaftsverein ein spannendes Kegelturnier für die Partner- und Freundesstädte. Die Delegation aus Viernheim ging als Sieger des Turniers hervor und erhielt einen Wanderpokal, der bis zum nächsten Freundschaftsturnier erstmal seinen Platz in Viernheim haben wird. Im Jahr 2022 darf sich Viernheim auf das 30-jährige Jubiläum mit seiner Freundesstadt Haldensleben freuen.