Gleichstellungsbüro in Zusammenarbeit mit dem Familienbildungswerk: "Mama Superstar"

Online-Lesung am 17. September zum „Monat der Sprachen“

Das Gleichstellungsbüro und das Familienbildungswerk freuen sich, die beiden „migrant-mamas“ und Autorinnen des Buches "Mama Superstar", Manik Chandler und Melisa Man-rique, am Donnerstag, 17. September, 17 Uhr, online begrüßen zu dürfen. „Migrant-mamas“ ist ein Netzwerk von Frauen, die nicht in ihrem Herkunftsland leben und mit ihren Projekten Perspektiven auf weibliche Migration verändern wollen.

Das Buch „Mama Superstar” porträtiert elf mutige „migrant mamas” aus der Sicht ihrer deutschen Töchter. Es geht um bedingungslose Liebe, kulturelle Vielfalt und gelebte Integration. Die erste Auflage war nach vier Wochen ausverkauft und die beiden Autorinnen wurden mit dem Deutschen Integrationspreis ausgezeichnet. „Mama Superstar” führt uns unter anderem in das vom Krieg zerstörte Südkorea, das heiße Indien, das lebendige Mexiko und den hoffnungsvollen Irak. Vor allem aber führt uns das Buch an die Orte in denen die Töchter der "migran-mamas" groß geworden sind: das ruhige Kelkheim, das ordentliche Stuttgart und das multikulturelle Berlin.

Für alle gekauften Bücher spenden die „migrant-mamas“ einige Exemplare an Projekte zur Unterstützung von Migrant*innen in Deutschland. Im Buch enthalten sind die 11 Lieblingsgerichte aller Superstar Mamas.

An der Online-Lesung kann man einfach unter https://global.gotomeeting.com/join/624596205 teilnehmen. Oder telefonisch unter der Nummer 0892 0194 301 mit dem Zugangscode 624-596-205