Albert Schweitzer Turnier: Deutscher Basketball Bund und Stadt Viernheim setzen erfolgreiche Kooperation fort

Albert Schweitzer Turnier bleibt langfristig auch in Viernheim

Das Albert Schweitzer Turnier (AST) ist das größte und wichtigste U18-Turnier der Welt und hat im Laufe der Jahrzehnte eine exponierte Stellung und weltweite Anerkennung im Basketball erhalten. Seit 1958 findet das Turnier bereits in Mannheim statt. Die Waldsporthalle in Viernheim ist seit 2012 der zweite Austragungsort des Turnieres neben der GBG Halle in Mannheim, wo auch die Finalspiele stattfinden.

Diese langjährige Kooperation zwischen dem Deutschen Basketball Bund (DBB) und der Stadt Viernheim wurde nun verlängert, damit das Turnier weiterhin in Viernheim durchgeführt werden kann. Im Viernheimer Rathaus unterzeichneten daher Bürgermeister Matthias Baaß und DBB-Vize-Präsident Stefan Raid eine entsprechende Kooperationsvereinbarung.

„Für die Stadt Viernheim bedeutet die Partnerschaft als zweiter Austragungsort eine besondere Würdigung als sportbegeisterte Stadt. Wir freuen uns alle schon auf dieses Sportevent der besonderen Art. Sicher werden wir wieder spannende und hochkarätige Partien erleben können. Wo kann man Basketballstars von morgen schon heute live erleben?“, so Viernheims Bürgermeister Matthias Baaß.

In der Kooperationsvereinbarung verpflichtet sich der Deutsche Basketball Bund gegenüber der Stadt Viernheim, das Albert Schweitzer Turnier für die Jahre 2020, 2022, 2024, 2026, 2028 und 2030 im Stadtgebiet Viernheim gemeinsam als Partner zu veranstalten und ein Weltklasse-Teilnehmerfeld zusammenzustellen. Die Stadt Viernheim sichert dem DBB organisatorische und finanzielle Unterstützung bei der Planung und Durchführung der Veranstaltung zu und hilft aktiv bei der Suche nach Sponsoren für das Turnier. Des Weiteren stellt die Stadt Viernheim die benötigten sportlichen Einrichtungen kostenlos zur Verfügung und unterstützt durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit den Ticketverkauf.

Die Waldsporthalle in Viernheim hat sich seit 2012 zu einem sehr attraktiven Turnierstandort entwickelt. Die Atmosphäre ist großartig und wir haben dort schon viele tolle Spiele erleben dürfen. Die Partnerschaft mit der Stadt Viernheim funktioniert sehr gut, sodass ich mich freue, dass wir auch mindestens die kommenden sechs Turniere wieder nach Viernheim kommen dürfen. Bürgermeister Matthias Baaß danke ich sehr herzlich für sein großes persönliches Engagement. Außerdem gilt mein Dank dem Verein TSV Amicitia Viernheim. Ohne das engagierte Team um Marc Resch wäre das AST in Viernheim nicht möglich“, meinte Stefan Raid.

Das nächste Albert Schweitzer Turnier findet vom 11.-18. April 2020 statt.