13. Konzertreihe mit Violinistin Jeanette Pitkevica: Weihnachtskonzert „Die virtuosen Violinen“

Am Donnerstag, 26. Dezember, um 17:00 Uhr in der evangelischen Auferstehungskirche, Karten im Vorverkauf erhältlich

Im Rahmen der 13. Konzertreihe mit Violinistin Jeanette Pitkevica findet auch wieder traditionell ein Weihnachtskonzert in der evangelischen Auferstehungskirche statt und ist in diesem Jahr der Kammermusik für zwei Violinen gewidmet. Besinnliche Stimmung ist garantiert: Unter dem Titel „Die virtuosen Violinen“ können sich die Besucher am 26. Dezember um 17:00 Uhr auf Werke von Eugene Ysaÿe, Charles-Auguste de Bériot, Henryk Wieniawski und Jean-Marie Leclair freuen. Begleitet wird sie von der Violinistin Dumitrita Gore. Pitkevica ist erfreut, dass das Weihnachtskonzert Jahr für Jahr in der Auferstehungskirche stattfinden kann. „Ein besonderer Dank geht daher an Kantor Martin Stein, der sich den Termin schon automatisch jedes Jahr an Weihnachten vormerkt.“

Alle Freunde klassischer Musik sind hierzu herzlich eingeladen. Tickets gibt es beim Amt für Kultur, Bildung und Soziales (Volkshochschule, Bürgerhaus), in der Buchhandlung „Schwarz auf Weiß“ und im „Café am Eck“ (Kreuzstr. 91) zu erwerben. Im Vorverkauf kosten die Eintrittskarten 15,-/bzw. 11,- Euro (ermäßigt) sowie an der Abendkasse 17,- bzw. 13,- Euro.

Hier die Vitae der Künstler:

Jeanette Pitkevica wurde in Riga, Lettland geboren. Ihr Studium absolvierte sie bei Prof. Walery Gradow und Prof. Marco Rizzi an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim. Sie nahm erfolgreich an vielen Wettbewerben teil, unter anderem am Internationalen B. Dvarionas Wettbewerb und am Internationalen J. Heifetz-Wettbewerb in Vilnius/ Litauen.

Künstlerische Impulse erhielt sie an verschiedenen Meisterkursen und Orchesterprojekten bei Helmuth Rilling, Prof. Anja Lechner, Prof. Roman Nodel und Prof. Rainer Kussmaul. Jeanette Pitkevica bekam 2007 die Zuerkennung des DAAD-Preises für ausländische Studierende und war ab Dezember 2009-2012 Stipendiatin der "Live Yehudi Music Menuhin Now". Als Kammermusikerin und Solistin gastierte sie unter anderem in Lettland, Litauen, Schweiz, Italien, England sowie Israel.

Von 2006 bis 2014 war Jeanette Pitkevica neben ihrer Solistentätigkeit erste Konzertmeisterin des Festivalorchesters der "Schlossfestspiele Zwingenberg". Seit 2007 ist sie Mitorganisatorin und Musikalische Leiterin der "Konzertreihe in Viernheim". Seit dem Sommersemester 2015 ist Jeanette Pitkevica Assistentin bei Professor Marco Rizzi an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim.

Dumitrița Gore wurde 1996 in Chisinau, Moldawien geboren. Sie begann ihre musikalische Ausbildung in Chisinau im Alter von 7 Jahren an dem Musiklyzeum "Ciprian Porumbescu" und studiert derzeit an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim.

Sie ist Preisträgerin von verschiedenen internationalen Wettbewerben in Bulgarien, Rumänien und Moldawien. 2013 wurde sie Mitglied des internationalen Jugendorchesters "Wonderful Youth Orchestra" aus Kroatien. Weiterhin ist Dumitrita Violinistin im Moldavian National Youth Orchestra, Romanian Youth Orchestra und Romanian National Symphony Orchestra und 2019 wurde sie Mitglied des Gustav Mahler Jugendorchesters.

Ihr solistisches Debut gab sie im Alter von 16 Jahren mit dem Nationalen Kammerorchester Moldawiens. Seither spielte sie als Solistin auch mit anderen Orchestern, so wie dem Nationalen Jugendorchester Moldawiens, Nationalen Jugendorchester Rumäniens und dem Kurpfälzischen Kammerorchester. Sie konzertierte in Moldawien, Rumänien, Bulgarien, Serbien und Deutschland. Seit September 2019 ist Dumitrita Gore Stipendiatin des Deutschlandstipendiums.