Der Bürgermeister informiert: Nächtliche Ausgangsbeschränkung im Kreis Bergstraße aufgehoben, nicht aber in den badischen Nachbarstädten

Mit der derzeitigen Anzahl der gemeldeten Neuinfektionen im Kreis Bergstraße wird zukünftig die Marke von 200 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern (7-Tages-Inzidenz) nach aktuellem Kenntnisstand im Rahmen des 5-Tages-Zeitraums unterschritten.

Angesichts dieser aktuellen Lage im Kreis Bergstraße hat Landrat Engelhardt die seit 21.12.2020 geltende nächtliche Ausgangsbeschränkung aufgehoben (s. Bekanntmachung vom 4.1.2021).

Dies ändere aber nichts, so Landrat und Bürgermeister unisono, dass es weiterhin nötig ist seine Kontakte so weit wie möglich zu reduzieren und damit der Ausbreitung des Virus entgegenzuwirken. Bürgermeister Matthias Baaß macht allerdings darauf aufmerksam, dass die nächtlichen Beschränkungen in Baden-Württemberg weiter fortgelten, dort bereits ab 20 Uhr.

Baaß: „Der Aufenthalt außerhalb der eigenen Wohnung in z.B. Weinheim, Heddesheim und Mannheim ist auch für die Hessen in der Zeit von 20 Uhr bis 5 Uhr morgens nur aus triftigen Gründen erlaubt (Ausübung beruflicher Tätigkeiten, Inanspruchnahme medizinischer und veterinärmedizinischer Leistungen, Begleitung unterstützungsbedürftiger Personen, Begleitung Sterbender und Personen in akut lebensbedrohlichen Zuständen u.a.).“

Zudem macht Baaß darauf aufmerksam, dass die hessische Landesregierung nunmehr bekanntgegeben hat, dass die zentralen Impfzentren (für Südhessen in Darmstadt) ab 19.1.21 impfen werden.
Termine dort können ab 12. Januar 2021 nur für Personen aus der Gruppe mit der höchsten Priorisierung erlangt werden. Allerdings stehen nur begrenzte Impfmengen zur Verfügung, so dass die Terminvergabe nur eingeschränkt möglich ist. Bei zunehmender Menge an Impfstoff wird auch das Impfzentrum in Bensheim geöffnet werden, ein Termin dafür steht noch nicht fest.

Alle Bürgerinnen und Bürger ab 80 Jahren werden bis zum 12. Januar dazu einen Informationsbrief erhalten.

Weitere Informationen unter: https://www.viernheim.de/rathaus-politik/veroeffentlichungen/fragen-und-antworten-zum-impfen.html